Samstag, 5. August 2017

# 71 - Rezension zu Fuchsmorgen


https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51I-HmOi%2BLL._SX311_BO1,204,203,200_.jpg
Autor: Nicky P. Kiesow
Titel: Fuchsmorgen
Seitenzahl: 100 Seiten
Preis: 0,99 € ( Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 12.07.2017

Klappentext
In May wohnt ein kleiner Fuchsgeist namens Reineke, der sie ab und an in missliche Lagen bringt. Um mit ihm eine Einheit zu bilden und zu lernen, ihre Fähigkeiten vollkommen auszuschöpfen, wird sie von zwei Männern in ein fernes Ausbildungslager gebracht. Conor- einen Ort, der ganz anders ist, als alles, was sie bisher kennengelernt hat.

Kritik
Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, erst einmal vielen Dank an die Autorin.

Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, man kann sich so ein Bild von den beiden machen und Reineke ist ja mal richtig süß.
Der Schreibstil ist abwechslungsreich und sehr spannend gehalten. Außerdem lässt das Buch sehr angenehm lesen.  Es ist in Kapitel aufgebaut.

Es gibt enige sehr spannende Wendungen, besonders das Ende war sehr spannend. Und hat dazu geführt das ich jetzt undbedingt wissen muss wie es weitergeht. Aber leider muss ich mich noch etwas gedulden.

Zusammenfassend ein tolles Buch über das Leben von May mit einem Fuchsgeist, der es nebenbei auch noch faustdick hinter den Ohren hat. Das Buch bekommt eine klare Lese- und Kaufempfehlung.

Fazit
Das Buch hat sich seine 5 Sterne verdient, ein toller Einblick in das Leben von May und Reineke. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Blogpause

Hallo liebe Leser, es wird etwas ruhiger werden, da ich privat etwas eingespannt bin. Wenn sich die Lage beruhigt hat bin ich wieder gewoh...